Freitag, 16. März 2012

UZHU

Ihr kennt sicherlich den UHU, der mengenmässig nichts anderes sagt, als UnterHUndert. Stolz darf ich verkünden, ich bin zwar noch kein UHU, aber schon ein UZHU!!! Ja, mein Projekt, was ich im letzten Post vorgestellt habe, wächst und gedeiht und ich habe es tatsächlich geschafft, mich unter die Zweihundertmarke meiner Grannies zu häkeln. Dazu habe ich wirklich jede freie Minute genutzt. Da ich öfter beruflich auf Reisen bin, war auch hier immer die Häkelnadel und mindestens 2 Knäuel Wolle dabei. Es hat mich zwar am Anfang etwas Überwindung gekostet, aber nun scheue ich mich auch nicht mehr, alles im Zug auszupacken und loszulegen, sehr zum Erstaunen der Mitreisenden. Aber auch eine Gelegenheit, sehr interessante und kreative Menschen kennenzulernen, wie neulich im Regionalzug nach Hause: mit den Worten, ach darf ich mich dazusetzen? Und dann wurde gestrickt und natürlich schön geplaudert! Da macht es gleich noch mehr Spass.

Aber nun zum Projekt Häkeldecke! Hier sind zuerst meine Farben:


Mit den tollen Namen wie: Rose, Candy, Mint, Limone, Feuer, Flieder, Dalie, Fresie, Lagune und natürlich ganz viel Weiß.


Es gab noch eine Planänderung, ich habe mich statt für 8 doch noch für 9 Farben entschieden, damit musste ich auch meine Berechnung ändern. Dazu später mehr.

Hier das einfache Muster, nur der innere Ring des Sunburst Flower Granny Square wird mit Farbe gehäkelt:


Das zweite Muster (und im Vordergrund, ansatzweise das Vollmuster zu erahnen, soweit bin ich allerdings noch nicht).


Hier kann man es sich vielleicht schon vorstellen, wie das ganze später mal ansatzweise aussehen mag (noch etwas lila-lastig, aber die hellen Farben sind schon in Planung):



Mein bisheriger Zwischenstand:
Februar: 19 Granny Squares
März: 58 Granny Squares
macht bereits 77 

Sooo, ich muss dann wieder. Nicht ohne Euch ein tolles sonniges Wochenende zu wünschen!

Sonntag, 4. März 2012

Granny Granny Granny

Wenn man sich mit Häkeln beschäftigt, auf der Suche nach Ideen die Weiten des Internets durchsurft, dann landet man wahrscheinlich auch irgendwann unweigerlich bei den Granny Squares. Das sind kleine gehäkelte Quadrate, die man irgendwann zu irgendwas zusammensetzen kann. Auch zu was sehr sehr großem und schon entstand mein neues Projekt. Ich liebe Herausforderungen, die durchaus Überwindung kosten und lange dauern können, die einen aber hinterher so belohnen, dass man ganz ganz lange davon was hat  (und zwischendurch kann man auch einfach mal was leichtes zur Abwechslung machen, wie z.B. kleine Fliegenpilze :))

Und jetzt stelle ich Euch das Projekt erstmal vor (da ich eine verkappte mathematische Ader besitze, komme ich nie ohne Statistik und Berechnung aus, das hilft mir aber ungemein, riesige Projekte in kleine überschaubare Teile zu splitten und abzuarbeiten und damit erste kleine Teilerfolge zu feiern):

Granny Square Decke
1.50 x 2.00m
besteht aus
14 x 19 Granny Squares 
(ein Granny ca. 11x11cm)
macht insgesamt 
266
Grannies

Ich verwende insgesamt 8 Farben  und weiß
mit 3 unterschiedlichen Mustern
das macht pro Muster 88 Grannies
bei 8 Farben pro Farbe 11 Grannies

Ich habe natürlich noch eine Unterteilung, welche Muster wie mit Farben, aber das wär jetzt zuviel. Es wird nur eine Grannie-Art geben, das Sunburst Flower Granny Square und zwar nach folgender Anleitung, welches ich in 3 Grundmuster unterteile. 

Jetzt haltet ihr mich bestimmt für übergeschnappt, aber wartet noch diese Berechnung ab:

266 Grannies sind
22.2 Grannies im Monat
5.55 in der Woche
0.79 am Tag
Dann wäre die Decke in einem Jahr fertig!
Projektstart: Februar 2012

Spätestens jetzt müsstet ihr mich für wahnsinnig halten!! Ich weiß auch nicht, warum, aber das Ergebnis reizt mich so und ich kann das perfekt abends vorm Fernseher tun, oder draußen oder beim Kaffeekränzchen oder..  vielleicht habt ihr ja noch Ideen :) Natürlich habe ich mein Soll für Februar erfüllt. Und Bilder gibt es demnächst, dann stelle ich Euch meine Farben und Muster vor. Ihr dürft gespannt sein. Und deshalb gibts dazu ein neues Label Granny Square, wo ich über die Fortschritte berichte.

Und jetzt wünsche ich Euch allen einen wunderbaren Sonntag!

Donnerstag, 1. März 2012

Glückspilze

Im letzten Jahr habe ich Euch ja diese Apfeltasche gezeigt. Die Tasche fanden wirklich alle sehr schön, vor allem auch meine kleine Tochter, für die sie gedacht ist. Aber am meisten fiel der kleine Fliegenpilz-Schlüsselanhänger ins Auge. Seitdem habe ich ganz viele Anfragen von lieben Verwandten und Freunden, die alle gern einen hätten. Also häkelte ich. Und häkelte. Und wenn man so im Schwung ist, dann häkelt man noch mehr, so dass man für liebe Menschen auch eine Kleinigkeit z.B. zum Geburtstag parat hat:


Da passt doch der Klartextstempel von Dani wunderbar, oder? Dazu eine kleine Schiebe-Box noch aufgehübscht. Die kleinen Fliegenpilze erhalten natürlich alle einen Anhänger mit Karabiner, so wie man sie hier bekommt. Und weil das allein natürlich zwar der Hand schmeichelt, aber nicht dem Gaumen, gabs noch diese leckeren Erdbeer-Sahne-Bonbons direkt aus der Manufaktur in Rövershagen. Die musste ich allerdings schon fast meinem Schatz entreissen, der meinte, zum Verschenken sind die doch viel zu schade.... Er hatte sein Glas nämlich schon geleert.



Wer Interesse hat, diese süßen kleinen Pilze selbst zu häkeln, findet hier eine tolle kostenlose Anleitung unter Feines Stöffchen. Vielen vielen lieben Dank nochmal an dieser Stelle dafür. Damit ist es wirklich kinderleicht und auch gut für absolute Anfänger geeignet.